VfB-Logo-Website

1. Mannschaft 2012/13

SV Eschbach 2 - VfB Waldshut 1:10

VfB ist (fast) Meister

Der Tabellenzweite FC Tiengen 2 hat in seinem Spiel gegen Rheintal 2 mit dem 4:0 Sieg am Samstagnachmittag um 16 Uhr vorgelegt und nach Punkten mit dem Tabellenführer VfB kurzzeitig gleichgezogen - aber unser VfB machte in seinem Spiel gegen Eschbach 2 am Abend ab 18 Uhr (fast) alles klar für die Meisterschaft:

Mit dem 10:1 Sieg gegen Eschbach 2 haben wir nun vor dem letzten Spieltag weiterhin drei Punkte Vorsprung und eine Tordifferenz von +17. Das sollte doch nun wirklich reichen...

Das Spiel fand nicht in Eschbach, sondern wegen Unbespielbarkeit des Platzes auf dem Hartplatz in Dogern mit zahlreichen Fans beider Mannschaften statt. Für den VfB begann es richtig gut: Miran Peci traf in der 8. Minute mit einem haltbaren Weitschuss zum 1:0 - wobei bei Eschbach nicht Stammtorhüter Henrik Dambach zwischen den Pfosten stand, sondern vertretungsweise ein Feldspieler, der danach in der ersten Halbzeit einige Chancen vereitelte.

In der 26. Minute erhöhte Vasilios Dimitriadis ebenfalls mit einem - diesmal abgefälschten - Fernschuss zum 2:0. Alles klar- nein, denn in der 33. Minute gab es in der Waldshuter Hintermannschaft ein Missverständnis und Torhüter Nico Keller verursachte einen klaren Elfmeter.

Der junge Andreas Studinger verwandelte souverän für Eschbach. Der in der ersten Halbzeit klar überlegene VfB ging also mit einer nur knappen Führung in die Halbzeit. Co-Trainer Peter Nyffenegger, der für den privat verhinderten Trainer Bruno Blum das Sagen hatte, ermunterte die Mannschaft in der Kabine, weiterhin ruhig nach vorne zu spielen: Die Chancen werden kommen, sagte er.

Und diese kamen: In der 50. Minute traf Alush Peci mit einem Elfmeter zum 3:1, nachdem Sedat Durat im Strafraum in die Zange genommen wurde.

Jetzt ging es im Minutentakt weiter: In der 55. Minute traf Sedat Duran nach tollem Anspiel von Jan Lukaczewski zum 4:1. Wiederum drei Minuten später traf Alush Peci nach einem Solo quer durch die Eschbacher Abwehr zum 5:1. In der 65. Minute fiel das 6:1 durch Miran Peci nach schöner Vorlage von Vasilios Dimitriadis.

Drei Minuten später traf der Vorlagengeber zum 7:1, wiederum drei Miunten später Alush Peci nach Vorlage von Stelios Dimitriadis zum 8:1. Kristian Parashidis traf in der 73. Minute zum 9:1, und Ismael Yeni machte in der 84. Minute gegen in der zweiten Halbzeit völlig überforderte Spieler des Gegners das 10:1.

Drucken E-Mail

Copyright © 2018 VfB Waldshut 1910 e.V. - All Rights Reserved.