VfB-Logo-Website

1. Mannschaft 2014/15

SV Weil II - VfB Waldshut 4:4

Grandioser Auftritt von Marvin Hezel und toller Teamauftritt sichern dem VfB einen wichtigen Punkt

Der Viertletzte, der VfB Waldshut, zu Gast beim Tabellenzweiten SV Weil 2: Da schien für einige "Fußballexperten" alles klar, dass nämlich der VfB froh sein kann, nicht mit einer "Packung" heimzufahren. Nach 36 Minuten sollten die Skeptiker (fast schon) Recht bekommen, denn Weil hatte gerade das 4:1 erzielt.

Dass der VfB das Spiel noch drehen könnte, schien praktisch unmöglich. Und doch stand es am Ende 4:4 auch dank des überragenden Marvin Hezel, der 3 Tore erzielte und am vierten Tor als Vorlagengeber ebenfalls beteiligt war, aber auch dank einer großartigen Mannschaftsgesamtleitung in der zweiten Halbzeit. Fazit von Trainer Hansi Rotzinger: "Wir haben eine super Moral bewiesen, so spielt kein Absteiger !"

Doch von vorne: In der 4. Minute durfte der VfB jubeln: Marvin Hezel traf auf Vorlage von Sedat Duran zum Führungstreffer. Doch der SV Weil schlug gnadenlos zurück, denn in der 14. Minute fiel das 1:1, eine Minute später das 2:1, in der 24. Minute das 3:1 und in der 36. Minute das 4:1 für die Gastgeber. So ging es auch in die Halbzeit, und auch viele der mitgereisten VfB-Fans glaubten nun nicht mehr an ein positives Ende für uns.

Doch der VfB kam richtig gut aufgestellt aus der Halbzeit zurück. Marvin schoss bereits in der 46. Minute den 4:2 Anschlusstreffer, und in der 53. Minute erzielte der in der Halbzeit eingewechselte Kris Parashidis auf Vorlage von Marvin das dritte Tor für den VfB. Die Emotionen der Spieler und Fans kochten hoch, als Marvin in der 74. Minute auf Vorlage von Ismael Jeni den 4:4 Ausgleich erzielte. Nachdem ein Spieler des SV Weil noch mit Gelb-rot vom Platz musste, war sogar noch ein Siegtreffer des VfB möglich, aber auch der SV Weil spielte auf Sieg und hatte noch Chancen.

"Matchwinner" beim 4:4 gegen den SV Weil II mit drei Treffern und einem Assist: Marvin Hezel.

Am Ende jubelten die VfB-Fans über diesen Punkt im Abstiegskampf, der umso wichtiger sein könnte, weil der TuS Lörrach-Stetten als unser momentan aktueller "Hauptkonkurrent" sein Heimspiel gegen Schönau verloren hat.

Die Mannschaft mit ihren glücklichen Anhängern nach dem nicht für möglich gehaltenen 4:4 auswärts nach 1:4-Rückstand.

Noch ein Nachsatz zu unserem Matchwinner Marvin Hezel: Der gebürtige Waldshuter studiert in den USA und spielt in Florida in der Nationalen College-League und darf deshalb als Gastspieler für den VfB Waldshut aktiv sein. „Dass ich dem VfB helfe, ist mir eine Herzensangelegenheit“, sagt Marvin, der bis zu den C-Junioren beim VfB Waldshut, dann in Laufenburg und in Schaffhausen spielte und den Sprung zu den Junioren des SC Freiburg schaffte. Dort wurde er mit den U19-Junioren des SC Freiburg deutscher Pokalsieger!!!

Das nächste Heimspiel des VfB findet bereits am kommenden Mittwoch statt. Unser Gast ist wiederum eine Spitzenmannschaft der Bezirksliga. Wir treten um 19 Uhr gegen Steinen-Höllstein an.

Drucken E-Mail

Copyright © 2018 VfB Waldshut 1910 e.V. - All Rights Reserved.