VfB-Logo-Website

Very important VfB-Persons

Knobloch Günther

Als vierzehnjähriger kam Günther Knobloch (*1943) im Jahre 1957 zum VfB und spielte anfänglich in der C-Jugend des Vereins. Kurz darauf stand ihm der Wechsel in die A-Jugend bevor, der damals alle Jugendlichen ab dem 14. Lebensjahr angehörten. Entsprechend ihrer Spielstärke wurden sie in der A1 bzw. A2 des Vereins eingesetzt. Über die A2 schaffte er dann den Sprung auch in die A1.

1956-57jugend-a2Günther Knobloch im Rahmen seiner Mannschaftskameraden der damaligen A2-Jugend - stehend v. l.: Karl Maulbetsch, Dieter Papke, Winfried Hör, (davor) Heinz Kappeler (C-Jugend), Reinhard Zuber, Manfred Dietsche, Rolf Pongratz, Günter Stauch, Busch ?.Kniend: ?? , Erhard Geng, Günther Knobloch, Wolfgang Schlatter.

1961/62 wurde er u.a. zusammen mit den Nachwuchsspielern Erhard Geng, Karl Maulbetsch, Günter Stauch und Reinhard Zuber in den erweiterten Spielerkreis der ersten Mannschaft übernommenen, wo sie schon gleich in ihrem ersten Spieljahr wechselweise von der zweiten Mannschaft in die Erste in der A-Klasse Hochrhein herangeführt wurden. Dort begann er zunächst als linker Verteidiger. Dank seiner Technik und guter Spielübersicht reifte er zum Mittelfeldspieler heran und wurde zum festen Bestandteil der 1. Mannschaft. Nach über 10 Jahren A-Klassen-Zugehörigkeit schaffte er als Höhepunkt zum Karriereabschluss mit der Mannschaft in der Saison 1972/73 den lange ersehnten Aufstieg in die 2. Amateurliga. Als Spielgestalter im Mittelfeld trug er maßgeblich zum guten Abschneiden des Aufsteigers (4. Tabellenplatz) bei.

Mit diesem Erfolg verabschiedete sich Günther Knobloch nach Ablauf der Saison 1973/74 zusammen mit Rudi Haas und Reinhard Zuber offiziell als Spieler der ersten Mannschaft, um seine Erfahrung der zweiten Mannschaft zur Verfügung zu stellen. Als dem Verein dann im Folgejahre der Abstieg drohte, fanden sich die drei spontan bereit, aus ihrem „Vorruhestand“ heraus doch nochmals in der Ersten auszuhelfen. Leider kamen ein Trainerwechsel und die Reaktivierung dieser erfahrenen Kräfte für einen Klassenerhalt zu spät.

1973-74vfbstuttgartEin Highlight seiner Karriere: Die VfB-Kapitäne Handschuh (Stuttgart) und Günther Knobloch (Waldshut) bei der Begegnung in der Saison 1973/74.

Es folgten drei Jahre als Trainer des SV Wutöschingen (1975-1978). 1978/79 kam es innerhalb der laufenden Saison zu einem Trainerwechsel beim VfB und er übernahm übergangsweise das Traineramt bis zum Saisonende, welches er bei seinem Heimatverein nochmals ab der Saison 1990/91 für zwei Spielzeiten ausübte. Dazwischen trainierte er von 1986-1991 die A-Jugend des VfB und war während dieser Zeit auch drei Jahre Jugendleiter des Vereins. Daneben spielte Günther Knobloch in all den Jahren bei den Alten Herren und war zuletzt in der Veteranenmannschaft des VfB aktiv.

Drucken E-Mail

Copyright © 2018 VfB Waldshut 1910 e.V. - All Rights Reserved.