VfB-Logo-Website

A-Junioren 2016/17

A-Junioren beenden erfolgreiche Hinrunde

Mit dem gestrigen Spiel gegen Bad Dürrheim haben unsere A-Junioren die Hinrunde der Premierensaison in der Landesliga abgeschlossen. Ein guter Zeitpunkt für einen kleinen Rückblick auf die vergangenen Wochen. Um den vollen Umfang dessen zu erkennen, was hier derzeit passiert, muss man allerdings bei der Spielzeit 2014/2015 beginnen.

Damals nämlich waren unsere A-Junioren nach dem letzten Spieltag sportlich aus der Bezirksliga abgestiegen. Nur durch den Rückzug einer anderen Mannschaft durfte man auch in der vergangenen Saison wieder in der Bezirksliga antreten. Nachdem man 2014/2015 nicht einmal mit vier Vereinen genug A-Junioren zusammenbekam, konnte der VfB 2015/2016 eine eigene A-Junioren-Mannschaft melden, die dann mit Unterstützung einiger B-Juniorenspieler in einem engen Titelrennen verdient den Aufstieg in die Landesliga perfekt machen konnte.

Nun ist die Hinrunde der laufenden Spielzeit vorbei und die A-Junioren haben sich innerhalb von 18 Monaten von einem Abstiegsplatz der Bezirksliga auf den vierten Rang der Landesliga empor gespielt. Das allein ist schon aller Ehren wert, aber auch die Art und Weise, wie die Mannschaft auf tritt, verdient Beachtung. Es ist schon eine Weile her, dass eine so homogene Mannschaft für den VfB aufgelaufen ist. Kämpferisch, spielerisch und menschlich.

Dabei stand Trainer Nils Mühlenweg mit seinem Co David Mollmann zunächst vor dem Problem, dass die Landesliga nur mit eigenen Spielern nicht zu bewältigen sein würde. Dank des Aufstiegs und der erfolgreichen Arbeit der Vorsaison konnten dann aber zahlreiche Verstärkungen für den VfB gewonnen werden. Das Problem, viele neue Spieler in den über Jahre gewachsenen Stamm zu integrieren, stellte sich in der Folge als kleiner heraus als erwartet und so startete unsere U19 mit viel Zuversicht in die Landesligasaison.

Zur Begrüßung gab es dann aber gleich mal eine 5:0-Schlappe beim SV Weil. Trotz des deutlichen Ergebnisses konnte man dort aber lange Zeit gut mithalten. Im vierten Spiel gelangen endlich die ersten Tore und gleichzeitig der erste Heimsieg. Es gab ein weiteres Unentschieden, einen weiteren Sieg aber auch zwei knappe Niederlagen. Und schließlich nun vier Siege in Folge wobei  der hochverdiente und überzeugende Sieg gegen Rielasingen-Arlen sicher ein Highlight war.

Die Klasse der Mannschaft wirkte sich auch auf die Kulisse aus, bei den Heimspielen freuen sich die A-Junioren über zahlreiche Zuschauer und eine tolle Unterstützung. Selbst bei den Auswärtsspielen nehmen einige Fans immer wieder die langen Fahrten auf sich, um die Spiele zu sehen. Man merkt es vermutlich kaum, aber auch ich bin einer davon. Und auch wenn es nicht immer optimal gelaufen ist (ich verweise da gerne nochmals auf die Anfangsphase in Paffenweiler) macht es einfach Spaß zuzusehen. Die A-Junioren sind eine funktionierende Mannschaft zusammengesetzt aus guten Einzelspielern. Und als solche werden sie von Nils Mühlenweg und seinem Team immer weiter verbessert und gepusht. Da stimmt, wie man so schön sagt, das Gesamtpaket. Sechs Siege, bei drei Unentschieden und drei Niederlagen, die drittbeste Abwehr, den viertbesten Sturm und als Aufsteiger nach der Vorrunde auf Rang vier, darauf können Mannschaft und Trainer stolz sein.

Ich wünsche den A-Junioren viel Erfolg für den Rückrundenauftakt gegen Weil, hoffe auf eine Revanche für die einzige klare Niederlage der Vorrunde und freue mich schon jetzt auf die restlichen Spiele im neuen Jahr!

Drucken E-Mail

Copyright © 2018 VfB Waldshut 1910 e.V. - All Rights Reserved.