VfB-Logo-Website

Saisonverlauf 1. Mannschaft

VfB Waldshut - SV Buch 1:0

Es gibt hin und wieder Spiele, auch im Amateurbereich, die muss man einfach gesehen haben. Die bleiben in Erinnerung, die verursachen noch lange Zeit danach noch eine positive Gänsehaut. Das Spiel des VfB gegen den SV Buch gehört aber definitv nicht dazu.

Neben allerlei Unterbrechungen, Fehlpässen, Missverständnissen und Ungenauigkeiten gab es gerade mal zwei Torgelegenheiten in den ersten 45 Minuten. Ein Freistoß der Gäste ging am Waldshuter Tor vorbei und auf der anderen Seite verfehlte ein Distanzschuss von Erdal Kizilay sein Ziel knapp. Bis zur Halbzeit passierte ansonsten nichts Nenneneswertes.

Nach dem Seitenwechsel ging es wesentlich lebhafter zu auf dem Rasen in der Schmittenau. Den Anfang machte wieder der FC Buch und wieder mit einem ruhenden Ball. Der Schuss ging wieder, wenn auch knapper als zuvor, am Tor vorbei. Direkt im Anschluss setzte sich Ivo Bajusic auf der Seite durch und setzte Nikica Juric ein. Sein Schuss aus etwa 20 Metern ging knapp am Pfosten vorbei. Die zu diesem Zeitpunkt beste Torannäherung.

Der VfB legte nach. Kizilay erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und spielte in den Lauf von Stjepan Kovacevic. Aber auch dessen Abschluss schlug auf der falschen Seite des Pfostens ein. Mehr oder minder im Gegenzug kam Buch über die rechte Seite. Die Pass nach innen kam durch, der Bucher Angreifer traf jedoch den Ball nicht gut und entschärfte die Chance damit selbst.

Buch blieb dran. Nach einer Flanke von der linken Seite, wurde der Ball nach hinten abgelegt. Der folgende Torschuss war eher schwach, verfehlte das Waldshuter Tor dennoch nur knapp. Und auch die nächste Chance gehörte den Gästen. Nach einem Eckball wurde es im Waldshuter Strafraum unübersichtlich, der Abschluss der Bucher wurde aber von Bajusic neben das Tor gelenkt.

Inzwischen waren schon knapp 80 Spielminuten vorbei und auch wenn Buch nochmals mit einem Kopfball gefählich wurde, sah es immer mehr nach einem 0:0 aus. In der 86. Spielminute fiel dann aber doch noch ein Tor. Nach einer Hereingabe von Juric, fiel der Ball vor die Füße von Ibni Jusufi. Etwas außerhalb des Strafraums aus spitzem Winkel nahm er Maß und wuchtete die Kugel ins lange Eck.

Dieser Sieg war ein glücklicher. Ein 0:0 oder eine knappe Niederlage wären durchaus auch drin gewesen. Aber auch ein glücklicher Sieg gibt am Ende drei Punkte. Natürlich sollte man an dieser Stelle noch erwähnen, dass im Vergleich zu den letzten Spielen mehrere Startelfkandidaten nicht zur Verfügung standen. Um so mehr darf man sich dann auch über einen knappen Sieg freuen. Darauf kann man aufbauen und mit etwas Rückenwind zum nächsten Spiel nach Jestetten fahren, bevor dann am 18.09. das Stadtderby ansteht und die Nachbarn vom FC Tiengen zu Gast sein werden.

 

Drucken E-Mail

Copyright © 2021 VfB Waldshut 1910 e.V. - All Rights Reserved.